Fake News statt Qualitätsjournalismus: Von wegen Teufelsdreieck!

Ein neues Beispiel von schlechtem Journalismus ist mir zuletzt in dem Artikel Von wegen Teufelsdreieck! im Online-Angebot der Süddeutschen Zeitung begegnet. Der Teaser des Artikels sagt, „seit fast hundert Jahren wird gerätselt, wieso Schiffe und Flugzeuge im Bermudadreieck verschwinden“ und legt somit nahe, dass die Antwort im Artikel gegeben werden wird, zumal der Teaser weiter festhält, „die Erklärungsversuche sind teilweise bizarr.“ Da ein Teaser anlocken soll, geht der Artikel gut los.

Die Erwartungshaltung ist, dass der Artikel ein neues Erklärungsmodell präsentiert und das Rätsel des Bermudadreiecks erhellt. „Fake News statt Qualitätsjournalismus: Von wegen Teufelsdreieck!“ weiterlesen

Dunkelheit oder Licht – du entscheidest

Rezension: Street Fighter Alpha – Der Film

Zu Beginn der Street Fighter-Videospielreihe ging es schlicht darum, aus 8 Figuren den Stärksten, den World Champion, zu ermitteln. Das war sehr linear. Man wählte einen Kämpfer aus, besiegte alle anderen und die vier Endgegner dazu und war am Ziel. Zum 10. Jahrestag des Spiels, das mit seiner Spielmechanik für ein ganzes Genre den Grundstein legte, wurde der Animationsfilm „Street Fighter Alpha Movie“ veröffentlicht. Der Animationsfilm ist komplexer erzählt als das Videospiel, hat aber auch deutliche Anleihen bei sehr bekannten Vorbildern. „Dunkelheit oder Licht – du entscheidest“ weiterlesen

OER Kunst: AIDA Formel – Werbeanalyse

Die AIDA-Formel ist, weil sie so einprägsam und einfach ist, eines der wichtigsten Werbeanalysemittel im Schulunterricht. Wenn man im Netz danach sucht, findet man viele Angebote, aber kaum eines kann direkt im Unterricht eingesetzt werden. Dies habe ich versucht zu ändern (inklusive Lösungsblatt). Die Fotografie des Werbeplakats habe ich selbst gemacht, von daher gibt es zumindest mit dem Fotografen kein Lizenzproblem.

Gerne würde ich mehr OER-Materialien aus den Unterrichtsvorbereitungen und -nachbereitungen erstellen, aber es fehlt – und dies ist eine bildungspolitische Forderung – die Zeit dafür. Es fehlt auch ein wenig eine Anlaufstelle.

Aus diesem Grund sind manche Arbeitsblätter inhaltlich weniger umfassend, didaktisch weniger durchdacht oder ästhetisch weniger ansprechend, als sie es sein könnten. Gleichzeitig kann man sie auch als Work-in-Progress begreifen, denn nicht nur man selber, jeder andere kann mit diesem Material weiter arbeiten und es verbessern.

Anregungen und Kritik nehme ich gerne per Mail oder unten in den Kommentaren entgegen.

Dieser Beitrag steht unter folgender Lizenz: CC-BY

Poll: to QWERTZ or not to QWERTZ @GPD Pocket

The GPD Pocket is the first campaign @indigogo which I’m backing. I really like the concept of this umpc. But the device lacks a QWERTZ keyboard layout with the keys „ö“, „ä“ and „ü“ – which would be profound, if they were there.

So I decided to start this poll. Maybe there can be some change.

Erstellen Sie Ihre eigene Umfrage zu Nutzerfeedback.

Please check here for evaluation!