24. Juni 2024

Erhaben bis heilig

Erhaben bis heilig


Wenn ich dieses Bild sehe, dann verstehe ich beinahe, warum in der Antike olympische Sieger und römische Imperatoren mit Kränzen aus Lorbeer oder Olivenzweigen geehrt wurden.

Ich mag die feine Erhabenheit, dieses Streben. Sie ist ganz, wie sie ist und sie muss nicht ein bisschen mehr sein. Fast schon heilig.

Auch dieser Zwei des Oregano verdient es, Sieger zu schmücken, finde ich.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.