21. Februar 2024

Wo Gott wohnt

Wo Gott wohnt


Es gibt diese Wetterlandschaften, wo die Sonne durch Wolken bricht und es durch Dunst oder Staub so aussieht, als würden die Sonnenstrahlen wie eine Rutschbahn den Himmel mit der Erde verbinden. Manchmal sieht es auch aus, wie ein Auge, das strahlt. Die Ägypter haben aus solchen Wetterspielen den Gott Re beziehungsweise Amun-Re geformt.

Je nachdem, wie die Wolken und die Sonne zueinander stehen, fällt es mir in diesen Momenten leicht zu verstehen, wieso die Menschen früher leicht an einen oder mehrere Götter glauben konnten.

Wo Gott wohnt

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.