Holydaycheck, 5 von 6 Sonnen

Bilder vom Urlaubsaufenthalt im Rhön Park Hotel

Rhön Park Hotel - die Alternative

Wir haben uns daran gewöhnt, dass Darstellungen im Internet häufig genug nicht der Wahrheit entsprechen. Bei Bildern, die Reisen und Hotels bewerben, ist das allgemein akzeptiert – wir wissen, dass diese Bilder etwas verkaufen sollen.

Eine besonders große Diskrepanz zwischen Werbewirklichkeit und der Realität konnte ich während eines 4tägigen Urlaubsaufenhalts Ende Januar im Rhön Park Hotel erleben. Dort ist diese Fotoserie entstanden. Zum Vergleich sehe man sich die Fotos von der Webseite des Rhön Park Hotels an.

Der Aufenthalt an sich war nicht schlecht und was die Erwachsenen nicht überzeugen konnte, war für das Kind noch lange kein Problem. Wenn die Fotos dieser Serie nun einseitig sind, dann nur, um ein Gegengewicht zu den geschönten Werbebildchen der Selbstdarstellung des Hotels zu setzen. Die Wahrheit liegt bekanntlich in der Mitte.

Rhön Park Hotel - eine Alternative

Please follow and like us:

Wenig wilder Sumpf

wenig wilder Sumpf

Oft genug denke ich daran, wie es gewesen sein muss, als die Menschen vor mehr als 2000 Jahren durch das Gebiet gelaufen sind, das wir heute Berlin nennen. Eine solche Pfütze müsste nasse Füße bedeuten. Wie trocknet man diese Füße, über welchen Höhleneingang könnte man seine einfachen Fellschuhe hängen? Was würde man essen, wie sich in der Nacht wärmen?

Die Idee einer rauen Natur ist so lange gut, als man einen windgeschützten Raum hat, in dem man sich mit einem heißen Tee wieder aufwärmen kann.

Please follow and like us:

Kreuzweg

Kreuzweg

Der Hügel neigt sich in Richtung des Tals. Um Nichts in der Welt könnte ich ihn davon abhalten, für mich ist seine Richtung festgeschrieben. Der kleine Baum im Hintergrund, der, wenn man vor ihm steht, übermannshoch ist, scheint den Hügel hinauf klettern zu wollen. So wie auch Menschen solche Hügel hinauf gestiegen sind, als sie noch keine Autos benutzten.

Der Baum sieht ganz schön tapfer aus, wie er sich nach vorne neigt, Richtung Gipfel.

Please follow and like us:

Winter is coming … oder wie heißt das nochmal?

Diese vier Aufnahmen habe ich auf dem Weg zur Arbeit gemacht. Die Landschaft ist nicht verschneit, vielmehr mit einer dünnen, weißen Eisschicht überzogen. Durch den wolkenverhangenen Himmel wirkt es, als wolle es so bald nicht wieder warm werden.

Bei dem ersten Bild gefällt mir, dass die Sonne aussieht als wäre sie der Mond und mehr Kraft hatte sie in diesem Moment auch nicht.

Winter is coming

Winter ist coming  „Winter is coming … oder wie heißt das nochmal?“ weiterlesen

Please follow and like us: