Gutes oder schlechtes Zeichen?

Man (ich) spricht einem solchen Himmel immer die Kraft bei, ein Zeichen zu sein.
Zeichen?

Man stelle sich vor, zwei treffen sich unter solchen Wolken bei diesem Sonnenuntergang. Da könnte der eine doch sagen, ob dies das Ende sei und der andere würde antworten, „sieht so aus“. Es könnte auch sein, dass der andere sagt, dies könne einen Anfang bedeuten und der eine würde antworten, „sieht so aus“.

Anschließend seufzen beide.

Please follow and like us:

Alice in den Südstaaten

Der minimal ins Violette gehende Himmel und der durch den Dunst ins Unscharfe verlaufende Hintergrund lassen mich an ein reales Alice im Wunderland denken. Ganz unwirklich und doch ein wenig anheimelnd.

Der Boden mit seiner Vegetation sieht dagegen aus, als würde er direkt den amerikanischen Südstaaten entstammen, zumindest jenen, die sumpfig-trocken sind und zu denen ein Sepia-Ton passt.

Auch Fotografie hat viel mit Fantasie zu tun, zumindest dieses Foto.

Alice in den Südstaaten

Please follow and like us:

Wald aus Eiskristallen

Ursprünglich wollte ich hierbei Eiskristalle fotografieren, richtig groß und scharf, Makro eben. Bei der Aufnahme habe ich schon gemerkt, dass das nichts wird. Beim Ansehen der Bilder auf dem Computer ist mir schnell aufgefallen, dass das Bild zwar nicht die angestrebte Wirkung hat, aber doch eine in meinen Augen tolle Wirkung.

PB130019

Please follow and like us:

Ostseebad Warnemünde

Vor zwei Wochen waren wir für ein paar Übernachtungen in Warnemünde am Ostseestand. Das Wetter war freundlich oder auch stürmisch, so wie man es sich wünscht oder wie man es von der Küste erwartet. Geregnet hat es glücklicherweise kaum.

Natürlich hatte ich meine OM-D E-M10 dabei und habe damit einige Bilder geschossen. Diese drei zeige ich.

The Teapot and the Lighthouse

The Teapot and the Lighthouse Im weichen, „goldenen“ Herbstlicht sieht einfach alles geschmeidiger aus. So auch zwei der Wahrzeichen Warnemündes. Der noch immer aktive Leuchtturm und davor das als „Teepott“ bezeichnete Gebäude. Links im Hintergrund sieht man außerdem die wunderschöne Bebauung der Straße „Am Leuchtturm“.

Clash

Clash Das, was sich mit den bunten Lichtern als neu und modern versteht, trifft auf den alten Leuchtturm, der das Bild als Gebäude ebenso dominiert, wie er durch den Bildaufbau in Szene gesetzt wird. Außerdem „strahlt“ er so schön und so strahlen alt und neu um die Wette.

Rough Sea

Rough Sea Am stürmischsten Tag sind wir am Strand entlang in Richtung Naturschutzgebiet Stoltera, wo sich der Strand zur Steilküste erhebt. Mit Leichtigkeit kann man an der Natur ablesen, aus welcher Richtung der Wind die meiste Zeit des Jahres weht.

Für eine kurze Zeit ist es schön ist, wenn der Wind um einen herumpeitscht, aber schnell weicht dieses Gefühl der eigenen Standhaftigkeit einer Bewunderung für die Bäume, die dies das ganze Jahr, mehrere Jahre und auch im Winter durchhalten.

Please follow and like us: