Schulden machen!

Buchkritik: Wenn die Geldautomaten kein Geld mehr ausgeben


Lanchester, John: Warum jeder jedem etwas schuldet und keiner jemals etwas zurückzahlt. Die bizarre Geschichte der Finanzen, Klett-Kotta, Stuttgart 2013

Der britische Autor John Lanchester hat viel Sachverstand zum Finanzsystem angehäuft und diesen teilt er in seinem Sachbuch „Warum jeder jedem etwas schuldet und keiner jemals etwas zurückzahlt“ auf ebenso unterhaltsame wie informative Weise. Während viele Einblicke in die vermeintlich komplizierte Finanzwelt erhellend sind, liegt Lanchester in einem entscheidenden Punkt falsch. Und zwar, wenn er das Machen von Schulden als unabdingbare Notwendigkeit propagiert. „Schulden machen!“ weiterlesen

Please follow and like us:

Eine gute Kapitalanlage

Eine gute Kapitalanlage

Letzten Sommer hatte ich wenig Glück mit den Büchern. Das Sachbuch „24/7. Gesellschaft ohne Schlaf“ klingt so spannend, wie es dann langweilig war. Der Roman „Das Schicksal ist ein mieser Verräter“ war trotz guter Kritiken doch eher ein Jugendroman und bei dem Buch „Die ganze Welt von Mad Men“ war schon an der Aufmachung zu erkennen, dass es bestenfalls für Kurzweil sorgen würde. Erst der Roman „Kapital“ des Briten John Lanchester, von dem ich nicht viel erwartet hatte, war dann richtig gut. „Eine gute Kapitalanlage“ weiterlesen

Please follow and like us: