Das Sommermärchen der Eisernen. Stadionbau bei Union Berlin.

Dokumentation: Eisern vereint. Die Stadionbauer von der Alten Försterei

Andere Vereine lassen sich von großen Bauunternehmen ihre nach Versicherungen benannten Stadien bauen. Dorthin, auf die ehemals grüne Wiese, kommen dann die Fans als zahlende Gäste. Die Fans des ostberliner Vereins Union Berlin bauen sich dagegen ihr „Wohnzimmer“ selbst. Dies ist ein Fakt, den jeder Fußballfan kennen sollte und der in einer Zeit der stetig zunehmenden Kommerzialisierung des Fußballs herausragt.

Der 1. FC Union Berlin hat sein Heimstadion, die Alte Försterei, unter maßgeblicher Hilfe seiner Fans ausgebaut. Rund 2000 freiwillige Helfer haben knapp 140.000 freiwillige Arbeitsstunden in ihr Stadion investiert, um sich ihr Wohnzimmer herzurichten. Das ist bekannt.

Weniger bekannt ist, dass der Regisseur Andreas Gräfenstein diesen Umbau filmisch dokumentiert hat. „Eisern Vereint: Die Stadionbauer von der alten Försterei“ heißt die Dokumentation. Sie ist für Fans von Union Berlin das, was „Deutschland. Ein Sommermärchen“ für Fußballdeutschland ist – Gänsehaut pur. „Das Sommermärchen der Eisernen. Stadionbau bei Union Berlin.“ weiterlesen

Please follow and like us:

Dementor

Früher Morgen, graue Bewölkung, die Farbe ist wie aus der Welt gesaugt. Wasser, Bäume und Himmel konkurrieren um den traurigsten Ausdruck und doch kann man erahnen, dass es aufklaren wird und die Farben zurückkehren werden.

Dementor

Please follow and like us: