Wie die menschliche Zivilisation untergehen wird: Das Mantra des John Seymour

Seymour, John: Die Lerchen singen so schön, Wilhelm Heyne Verlag, München 1982

Der Mensch wird mürrisch und unglücklich, wenn er von der Natur getrennt ist. Genau dies geschieht in der modernen Zivilisation, bei der man die Natur nur noch als Tourist betrachtet. Wie ein Mantra verkündet der britische Farmer und Autor John Seymour, Vorreiter in Sachen Selbstversorgung, diese Botschaft. „Der Mensch ist ein Kind der Erde. Wir müssen dicht an der Erde und in Harmonie mit ihr leben“, schreibt er, der sonst Ratgeber zur Selbstversorgung aus dem Garten oder auf dem Land geschrieben hat, in seinem einzigen Roman „Die Lerchen singen so schön“.

Schon 1982 erzählt Seymour ein Schreckensszenario als Gedankenexperiment, welches heute aktueller ist als damals. Was wäre, wenn plötzlich das Öl ausbliebe? Es ist insofern eine rhetorische Fragestellung, da sich Seymour der Antwort sehr sicher ist. „Wie die menschliche Zivilisation untergehen wird: Das Mantra des John Seymour“ weiterlesen

Please follow and like us:

Viel Grün in Blau-Weiß

P7310003

Eine Weile haben wir uns in Marienthal nahe Regensburg aufgehalten. Dort hatten wir zwar wenig Sonnenschein, dafür aber saftig-grüne Landschaft und urige, alte Gebäude. Glücklicherweise kommen urige Gebäude und urtümliche Landschaften auch bei schlechterem Wetter gut zur Geltung.

P7310047

Please follow and like us: