Schulden machen!

Buchkritik: Wenn die Geldautomaten kein Geld mehr ausgeben


Lanchester, John: Warum jeder jedem etwas schuldet und keiner jemals etwas zurückzahlt. Die bizarre Geschichte der Finanzen, Klett-Kotta, Stuttgart 2013

Der britische Autor John Lanchester hat viel Sachverstand zum Finanzsystem angehäuft und diesen teilt er in seinem Sachbuch „Warum jeder jedem etwas schuldet und keiner jemals etwas zurückzahlt“ auf ebenso unterhaltsame wie informative Weise. Während viele Einblicke in die vermeintlich komplizierte Finanzwelt erhellend sind, liegt Lanchester in einem entscheidenden Punkt falsch. Und zwar, wenn er das Machen von Schulden als unabdingbare Notwendigkeit propagiert. „Schulden machen!“ weiterlesen

Please follow and like us:

Oberflächlich packend

J. C. Chandor: Der große Crash – Margin Call (2011)

Der Film „Der große Crash – Margin Call“ (2011) beginnt mit einer Entlassungswelle in einer großen Bank an der Wall Street und natürlich entgeht dem Zuschauer nicht die beabsichtigte Parallele zur us-amerikanischen Immobilien- und Finanzkrise aus dem Jahr 2007. Im Film wird, neben vielen anderen, auch der Abteilungsleiter der Abteilung des Risikomanagements entlassen. Er kann eine wichtige, aktuelle Arbeit nicht abschließen, schafft es aber, seinem Zögling, Peter Sullivan, einen USB Stick mit den wichtigsten Daten zu überreichen. „Oberflächlich packend“ weiterlesen

Please follow and like us: