Schrecklich aufrüttelnde Fotografie

Zum World Press Photo Award

Der Mensch ist ein gewalttätiges Lebewesen. Aber um wie viel gewalttätiger und verrückter wirkt der Mensch, wenn man ihn durch die Augen der Pressefotografie betrachtet.

Ohne Titel
Schlange vor dem Willy Brandt Haus

Die besten Pressefotografien konnte man bis zum 25. Juni im Willy Brandt Haus in Berlin Kreuzberg betrachten. Dort wurden die Siegerbilder des World Press Photo Award 2016 ausgestellt. Viele der Fotos waren so schockierend, dass man sich fragen musste, was die auf den Bildern präsentierte Menschheit mit den Menschen, die man kennt, als Freunde und Bekannte bezeichnet, gemeinsam hat. Es ist, als träfe man auf eine fremde, gewalttätige, kriegerische Spezies.

Die aufrüttelnden Fotos stehen im starken Kontrast zur untätigen Ruhe der SPD-Parteizentrale an einem Samstag Mittag. Dieser Kontrast ist schon fast ein Sinnbild für die sich weltweit überschlagenden Ereignisse, die ein schnelles Handeln benötigen, und der Politik, die sich hauptsächlich um sich selbst und ein wenig um die zu gewinnenden Wählerstimmen dreht.

Ohne Titel
Im Willy Brandt Haus

Alle Fotografien des World Press Photo Award 2016 kann man sich auch auf der Webseite des Wettbewerbs ansehen.

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.