Freie Standards: Schriftarten, um Times, Arial und Courier New zu ersetzen

Als Nutzer eines freien Betriebssystems (Ubuntu Linux) und freier Software (LibreOffice, Thunderbird, Firefox, GIMP etc.) war es an der Zeit, mich an freien Alternativen zu den Standardschriftarten von Windows umzuschauen. Quasi als letzter kleiner Schritt.

Grundsätzlich ist es einfach freie Schriftarten zu finden. Da gibt es unübersichtlich viele. Aber ich empfinde die von Microsoft mitgelieferten Schriftarten („Times New Roman“, „Arial“ und „Courier New“) auf schlichte Weise als praktisch (vielleicht ist es einfach Gewöhnung) und darum sollen die freien Alternativen diesen ähneln.

Keine Frage, die genannten Schriftarten sind omnipräsent und in den Augen einiger darum stark strapaziert. Aber es ist mir bislang nicht gelungen, Schriftarten zu finden, die ich dauerhaft als ähnlich praktikabel empfinde (bin offen für Empfehlungen).

Da ich schon häufiger gesucht habe, zufrieden war und dann das Ergebnis meiner Suche vergaß, begann ich, meine Ergebnisse aufzuschreiben. Ich kann meine Auswahl nicht theoretisch mit Schriftweite, Schnitt und Ober- und Unterlängen begründen, aber ich habe mir alle Schriftarten in längeren Texten angesehen und für wirklich gut befunden.

Meine Standardschriften

Linux Libertine (GPLv2, Open Font License 1.1, Free Serif, NimbusRomNo9L (ersetzen: Times New Roman)

Anonymous Pro (Open Font License) (ersetzt: Courier New)

Roboto (Apache License, Version 2.0) / Carlito (ersetzen: Arial)

Travelling Typewriter (Free for personal use) – alte Schreibmaschine

Kommentar hinterlassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.